Gewusst wie: Modellbau Know-How

Abkleben mit Blu Tack: Scharfkantige Tarnbemalung realisieren

Scharfkantige Tarnbemalungen lassen sich mit diversen Techniken umsetzten. Eine davon ist der Einsatz von Blu-Tack der Firma Bostik. Unser Autor Frank Schulz hat so einen Jagdpanzer IV von Tamiya lackiert.
Der Jagdpanzer IV von Tamiya bekommt mit Hilfe von Blu-Tack ein scharfkantiges Tarnmuster © Frank Schulz
Der Jagdpanzer IV von Tamiya bekommt mit Hilfe von Blu-Tack ein scharfkantiges Tarnmuster

In unserem Baubericht zum neuen Jagdpanzer IV von Tamiya haben wir Ihnen einen detaillierten Einblick auf das gewährt, was den Modellbauer erwartet. In diesem Artikel widmen wir uns der Lackierungs-Technik mit Hilfe von Blu-Tack, die unser Autor Frank Schulz eingesetzt hat, und erklären Sie im Detail.

Bei Blu-Tack handelt es sich um wiederverwendbaren druckempfindlichen Klebstoff. Er wird meist dazu verwendet, um Poster an die Wand anzubringen. Blu-Tack ist einfach wieder zu entfernen, was zu seiner Beliebtheit beigetragen hat.

Blu-Tack wird von der Firma Bostik hergestellt, aber auch andere Hersteller bieten ähnliche Produkte an. Zum Beispiel "patafix" von UHU oder Loctite "Fun-Tak".

Im Modellbau kann Blu-Tack eingesetzt werden, um Tarnbemalungen – im Speziellen scharfkantige oder ausgefallene Muster – umzusetzen.

Schritt-für-Schritt zur gewünschten Tarnung

Grundieren Sie zunächst das komplette Modell mit der gewünschten Farbe.

Grundieren Sie zunächst das komplette Modell mit der gewünschten Farbe.

Dann die Stellen abdecken, die später diesen Farbton behalten sollen.

Dann die Stellen abdecken, die später diesen Farbton behalten sollen.

Nun lackieren Sie erneut das ganze Modell mit der nächsten Farbe und wieder weitere Bereiche abdecken,…

Nun lackieren Sie erneut das ganze Modell mit der nächsten Farbe und wieder weitere Bereiche abdecken,…

… um sie vor dem letzten Farbauftrag, hier Olivgrün, zu schützen

um sie vor dem letzten Farbauftrag, hier Olivgrün, zu schützen

Das scharfkantige Tarnmuster ist fertig und erstrahlt in seiner vollen Pracht.

Das scharfkantige Tarnmuster ist fertig und erstrahlt in seiner vollen Pracht.

Weitere Möglichkeiten

Das hier beschriebene Verfahren ist natürlich nur eine Möglichkeit um scharfkantige Tarnbemalungen zu erhalten. Auch der Einsatz von Schablonen ist bei ausgefallenen Mustern eine Möglichkeit.

In Heft Nummer 8 zeigen wir am Beispiel eines CV 9040B von Academy Schritt-für-Schritt, wie Sie eine scharfkantige Tarnung vorbildgerecht umsetzen.

TEXT und FOTOS: Frank Schulz
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren