Ausgabe

ModellFan 10/17

„109“ gute Gründe für diesen Edelkit!

Jagdpanzer IV in 1:35 Innovatives Extra im alten Kit

Inhaltsverzeichnis

Ausgabe 10/17

Flugzeuge

Zweiter Versuch: Messerschmitt Bf 109 G-5

Auf ganzer Linie überzeugt von der neuen Bf-109-Serie von eduard in 1:48 ist Albert Tureczek. Und er zeigt, wie man mit einigen Zurüstteilen bereits Gutes noch besser macht

Der letzte Einsatz: North American P-51D Mustang

Der „Fußball-Krieg“ zwischen El Salvador und Honduras war der letzte militärische Einsatz der Mustang. Hans Gassert hat dieses spezielle Modell auf Basis des Tamiya-Modells in 1:72 gebaut

Russische Möwe: Beriev Be-12

Die auch schon im Maßstab 1:72 als Großmodell zu bezeichnende Beriev Be-12 „Tchaika“von Modelsvit hat Thomas Hopfensberger out-of-Box gebaut. Wie man die einzelnen Hürden meistert, erklärt er in seinem Baubericht

Einzelstück: Jagdpanzer IV Ausf. F (early)

Frank Schulz hat ein Vorbild des Jagdpanzer IV entdeckt, für das es tatsächlich noch keinen Modellbausatz auf dem Markt gibt. Wie man trotzdem zum vorbildlichen Erfolg kommt, demonstriert sein Umbau

Der Vielteilige: MT-LB

Was kann aus einem Bausatz entstehen, der mehr als 1.000 Teile hat? Auf jeden Fall ein Modell mit Inneneinrichtung. Jean-Jaques Labrot konnte bei dem Trumpeter-Kit in 1:35 trotzdem nicht auf Zubehör verzichten

Kleiner Späher: Daimler Dingo Mk.II

Christoph Schnarr hat sich des kleinen englischen Spähwagens in 1:48 von Tamiya angekommen und das tolle Modell in eine überzeugende Vignette eingebaut

Schwerpunkt

Basiswerkzeug

Im dritten Teil unseres Werkzeug- Schwerpunktes widmen wir uns dem Thema Kompressoren und zeigen, welches Produkt für Sie am ehesten in Frage kommt

Glänzende Sache: McLaren MP4-30 Early Season

Der Ebbro-Bausatz ist keine Herausforderung, wohl aber die Lackierung des Formel-1-Renners in 1:20. Wie man diese bewältigt, zeigt Holger Boborowski

Schiffe

Die Unverzichtbaren: Flower-Class-Corvette HMS Zinnia

Einer der Lastenesel der Seekriegsführung mit entsprechend kurzer Lebensdauer und wenig Glamour war die HMS Zinnia . Aber Ulf Lundberg macht aus dem Mirage- Hobby-Bausatz in 1:350 ein echtes Schmuckstück