Zweiter Weltkrieg

Die besten Flugzeug-Modelle des Zweiten Weltkrieg

Hier finden Sie ausführliche und reichlich bebilderte Bauberichte zu aktuellen Modellbausätzen aus dem Zweiten Weltkrieg.
Zweimotorig, elegant und mit den kurzlebigen Markierungen der „Operation Starkey“ versehen, wird die Whirlwind zu einem sehr attraktiven Modell.

Im Maßstab 1:72 bot jahrzehntelang nur Airfix ein Modell der zweimotorigen Westland Whirlwind „Crikey“ an. Nun legt nach Pavlas Neuentwicklung Special Hobby einen Mixed-Media-Bausatz nach.

weiter >

Das fertige Modell zeigt die damalige Standardtarnung für deutsche Seeaufklärer in RLM 72/73/65

Wie lässt sich ein schon von Haus aus guter Bausatz der  Junkers Ju 290 A-7 mit geringen Mitteln noch perfektionieren? Zum Beispiel mit ein paar Ätzteilen und einem detaillierten Motor!

weiter >

So optimieren Sie Hasegawas Heinkel He 111P

Wie lässt sich ein Bausatz der Heinkel He 111P von Hasegawa, der toll proportioniert ist, aber Schwächen in Details aufweist, mit leicht nachzuvollziehenden Mitteln optimieren? 

weiter >

Spitfire Mk.Ia I Maßstab 1:48 I Baubericht out-of-boxFotos, sofern nicht anders angegeben: Christoph Schnarr

Den entsprechenden Basiskit vorausgesetzt, kann mit ein wenig zusätzlichem Aufwand ein ansprechendes und detailliertes Modell gebaut werden.

weiter >

Das Ergebnis entschädigt für jede Herausforderung, der man sich beim Bau der Fairey Swordfish stellen muss .Fotos, sofern nicht anders angegeben: Raimund Schäler

Geht das gut? Ich habe noch nie einen Doppel­decker gebaut. Das sollte sich ändern. An der Swordfish Mk.I von Trumpeter/Faller habe ich festgestellt: anspruchsvoll, aber machbar!

weiter >

Die fertige Focke-Wulf Ta 152 H-1, Fotos Reimund Schäler, Taufkirchen

Bereits mit Einführung der Fw 190 A im Jahr 1941 dachte der Chefentwickler von Focke-Wulf, Professor Kurt Tank, intensiv über die Möglichkeit nach, die Dienstgipfelhöhe zu steigern.

weiter >

Ein Pfeil über den Wolken: Wir haben die Dornier Do 335 gebaut

Das Grundkonzept der Dornier Do 335 entstand als Projekt bereits Anfang 1940, wurde jedoch zugunsten der einmotorigen Bf 109 und Fw 190 abgelehnt. Dornier hielt aber daran fest. Bis Mitte 1941 entstand als Versuchsträger eine um den Faktor 2,5 verkleinerte Do 17 mit Heckantrieb, die Göppingen Gö 9.
 

weiter >